Was bringt eine Strategie wirklich? In der Theorie bietet Sie eine Chance, Ressourcen effizient und zielgruppengerecht zu planen. Doch wie sieht die Umsetzung aus? Die Stadt Kevelaer hat vor drei Jahren eine Strategie für den Wirtschaftsstandort entwickelt und setzt sie seither aktiv um. Wir haben Herrn Hans-Josef Bruns, Leiter Wirtschaft, Tourismus, Stadtmarketing und Kultur der Stadt Kevelaer, gefragt, wie sich diese strategische Arbeit bisher ausgewirkt hat.

Welche ist die größte Veränderung an Ihrem Standort, die Sie durch Ihren strategischen Ansatz wahrnehmen?

Hans-Josef Bruns: „Die größte Veränderung ist sicherlich die strukturelle Zusammenführung der einzelnen Gruppierungen. Diese hatten sich bisher nicht abgestimmt und nur mit der Vermarktung ihrer individuellen Themen beschäftigt. Heute steht der neue Wirtschaft- und Verkehrsverein für die ganze Unternehmerschaft. Im Beirat sind sogar die Spitzenvertreter aus Politik und Verwaltung eingebunden. Wir verfolgen hier jetzt einen ganzheitlichen Ansatz. Es ist aber ein sehr komplexes Thema, das viel Zeit erfordert.“

Was haben Sie durch die Strategie für Ihren Wirtschaftsstandort gelernt?

Hans-Josef Bruns: „Man weiß, wo man steht und wo man hin muss. Chancen und Stärken haben wir ins Bewusstsein gebracht und vorher viele Befragungen und Analysen durchgeführt. Wir kennen unseren Standort und die Entwicklungspotentiale. Ein Konzeptpapier für die Schublade wollten wir nicht haben. Auch die Verantwortlichkeiten sind klar beschrieben; ohne eine offene permanente Kommunikation geht es auch nicht. Man muss dem gesamten Team Mut machen und durchaus auch mutige Entscheidungen treffen.“

Welche Tipps können Sie anderen Wirtschaftsförderungen für die Strategie-Erarbeitung mit auf den Weg geben?

Hans-Josef Bruns: „Grundsätzlich führt nur der Wille für Veränderungen zum Erfolg. Es ist wichtig, die richtigen Mitstreiter zu gewinnen, aber auch ohne eine permanente Sensibilisierung mit wirtschaftlichen Kennziffern wird es nicht gehen. Wichtig ist aus meiner Sicht auch, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung von Anfang einzubinden, um dann im ganzen Strategieprozess inhaltlich gemeinsam zu wachsen. Ein Blick von außen ist dabei hilfreich.“

Hier finden Sie weitere Blogbeiträge
Hans-Josef Bruns Stadt Kevelaer

Hans-Josef Bruns, Stadt Kevelaer

Beraterin für Wirtschaftsförderung

Charlotte Lennardt

Haben Sie auch eine Standortstrategie erarbeitet? Welche Erfahrungen haben Sie in der Umsetzung gesammelt? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!