Die Corona-Pandemie hat schnell zu ganz anderen Arten von Besprechungen geführt. Für viele ist das eine ganz neue Situation – sich in Online-Besprechungen zu beteiligen, fällt schwer.

Wir haben vier Tipps, wie Sie auch in großen Runden online eine rege Beteiligung fördern können.

  1. Die richtige Vorbereitung: Verschicken Sie vor einer Online-Sitzung eine Agenda mit Fragen zu den anstehenden Themen, mit der sich die Teilnehmenden vorbereiten können. So ist die Erwartungshaltung auch sofort eine andere. Nämlich: „Zurücklehnen ist erst mal nicht angesagt.“
  2. Das digitale Whiteboard: Es gibt eine Reihe von Tools, die Sie für die virtuelle Zusammenarbeit nutzen können. Wichtig ist vor allem, dass Sie Ihren Bildschirm teilen können. So können Sie bereits ein einfaches Word- oder Powerpoint-Dokument dazu nutzen, um Gedanken zusammenzutragen. Wer eine kreativere Visualisierung wünscht: Mit kostenlosen Online-Lösungen wie Google Jamboard können Sie ein Whiteboard beispielsweise mit Notizen, Skizzen oder mit digitalen Klebezetteln gestalten. MURAL ermöglicht sogar, dass mehrere Nutzer gleichzeitig am Whiteboard arbeiten.
  3. Breakout-Sessions: Mehrere Stunden am Stück vor dem Bildschirm zu sitzen, kann auf Dauer ganz schön ermüdend sein. Planen Sie daher mindestens eine Breakout-Session ein: Geben Sie den Teilnehmenden dazu eine Aufgabe und eine feste Bearbeitungszeit vor. Abhängig vom Tool sind auch kleinere Gruppenarbeiten möglich; als Moderator können Sie bei Zoom beispielsweise auch zwischen Gruppen wechseln.
  4. Umfragen: Gerade bei größeren Runden sind Votings ein hervorragendes Tool für etwas mehr Abwechslung und Interaktion. Das klappt zum Beispiel mit Zoom oder mit Microsoft Teams (dazu einfach über „Apps“ die Anwendung Microsoft Forms hinzufügen).

Grundsätzlich hilft aber immer, auch die ruhigeren Teilnehmenden hin und wieder aktiv anzusprechen. Und planen Sie unbedingt mehrere kurze Pausen ein. So können alle mal durchatmen und bleiben bei der Sache.

Hier finden Sie weitere Blogbeiträge

Ceyda Neccar

Haben Sie weitere Tipps für Online-Workshops und Meetings? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!