Sie haben Ihre Gewerbeflächenvermarktung strategisch durchdacht und warten jetzt vergeblich auf den direkten Erfolg? Eine strategische Herangehensweise ist wichtig, aber häufig ist die Enttäuschung groß, wenn sich die Erfolge nicht sofort bemerkbar machen.

Strategien lassen sich nicht von heute auf morgen umsetzten. Eine Strategie in Angriff zu nehmen ist das eine. Etwas anderes ist es über die eigene Strategie zu kommunizieren – vor allem mit den relevanten Zielgruppen. Denn nur weil Sie in einem ersten Strategie-Workshop die Basis für eine strategische Zukunftsgestaltung gelegt haben, heißt das noch nicht, dass Ihre Zielgruppen Ihre Strategie auch kennen.

Diese fünf Tipps helfen Ihnen Ihre Strategie bekannt zu machen:

  1. Definieren Sie Ihre Zielgruppen und überlegen Sie, wo Sie diese Gruppe am besten erreichen.
  2. Berücksichtigen Sie Ihre strategischen Ziele bei allen Kommunikationsmaßnahmen. Ein erster Schritt kann die konkrete Zielformulierung auf Ihrer Website sein.
  3. Sie müssen immer wieder und auf den verschiedensten Kanälen über Ihre Strategie und die damit verbundenen Maßnahmen kommunizieren.
  4. Planen Sie von Beginn an die jeweilige Verbreitung Ihrer strategischen Maßnahmen. Multimedial produzierte Erfolgsgeschichten von lokalen Unternehmen nützen Ihnen z.B. nichts, wenn Sie die Verbreitung der Stories nicht gründlich durchdenken.
  5. Und jetzt bleiben Sie konsequent am Ball.

Denn eine langfristige Verfolgung, auch bei anfänglichen Schwierigkeiten, lohnt sich. Das zeigt z.B. die Standortmarketing-Kampagne aus Baden-Württemberg. Bereits 1999 führte das Land ihren Slogan „Wir können alles. Außer Hochdeutsch“ ein. Zunächst stieß der Slogan auf viel Gegenwind. Aber das Land verbreitet und nutzt den Slogan konsequent und wird belohnt. 18 Jahre später ist dieser laut einer Studie der Uni Hohenheim der beliebteste und bekannteste Slogan aller deutschen Bundesländer.

Hier finden Sie weitere Blogbeiträge
Cristina Grüning

Cristina Grüning

Wurde Ihre Ausdauer bei der Strategieverfolgung schon belohnt? Ich freue mich über den Erfahrungsaustausch mit Ihnen: cristina.gruening@moduldrei.de