Neues Jahr, neue Trends – Welche Kommunikationstrends erwarten Kommunen und kommunale Unternehmen im neuen Jahr?

2022 hat Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. Vor allem wirtschaftliche und politische Faktoren haben sie auf die Probe gestellt. Umso wichtiger ist der Blick in die Zukunft: Wir schauen auf die Kommunikationstrends für das Jahr 2023.

  1. Content für die Ohren

Mittlerweile sollte jeder mit dem Begriff ‚Podcast‘ vertraut sein. Dieser Content für die Ohren ist beliebt wie nie – ein anhaltender Boom. Nutzer:innen hören Podcasts beim Autofahren, Frühstücken oder im Bett. Podcasts sind aber lange kein reines Unterhaltungsmedium mehr. So genannte Corporate Podcast, also Podcast von Unternehmen, stärken die Kund:innenbindung und die Marke. Auch für das Employer Branding kann ein Podcast sinnvoll sein. Was man braucht, ist eine gute Strategie.

  1. Den Blick nach innen richten

Die letzten fünf Jahre haben weltweit die Arbeit vieler Unternehmen und Arbeitnehmer:innen verändert. Videocalls, Home-Office, aber auch eine Vielzahl von Krisen sind zum Alltag geworden. Dabei ist es wichtig, auch in der internen Kommunikation einen Umgang mit diesen Veränderungen zu finden. Coachings oder Feedbackgespräche sind zwei Instrumente für eine gelungene interne Kommunikation.

  1. Data Analytics als Erfolgsfaktor

In einer vernetzten Welt entstehen große Mengen an Daten. Diese Daten zu sammeln, zu verwalten und zu analysieren sind entscheidende Erfolgsfaktoren. Data-driven decision-making wird auch über 2023 hinaus ein wichtiger Baustein einer guten Unternehmensstrategie im digitalen Zeitalter sein.

Mit diesen Trends wünschen wir Ihnen einen guten Start in das neue Jahr.

Laurenz Lennardt

Laurenz Lennardt

Welche Kommunikationsaufgaben stehen bei Ihnen dieses Jahr an? Ich freue mich auf einen Austausch mit Ihnen: +4923147700377