Ihre Unternehmen sind das Aushängeschild Ihres Standortes, aber wissen Sie auch, wie zufrieden Ihre Unternehmen sind? Besonders jetzt während der Corona-Krise ist es wichtig, seinen Service und seine Angebote zu hinterfragen. Durch eine kurze Unternehmensbefragung finden Sie ganz schnell heraus, welche Bedürfnisse Ihre Unternehmen haben, vor welchen Herausforderungen sie aktuell stehen und wo sie sich Unterstützung wünschen.

Für eine gelungene Unternehmensbefragung benötigen Sie …

  • ein Umfrage-Tool, wie z.B. Surveymonkey,
  • personalisierte E-Mail-Adressen Ihrer Unternehmen,
  • einen knackigen, aufeinander aufbauenden Fragebogen sowie
  • ein Anschreiben per Mail.

Sie können das ganze auch per Post verschicken und die Adressen – wenn Sie nicht bereits in Ihrem CRM gespeichert sind – beispielsweise aus der Markus-Datenbank der Creditreform exportieren lassen. Dieser Weg ist teurer, aber so sorgen Sie dafür, dass die Fragebögen bei den richtigen Personen angekommen.

Durch die Auswertung der Umfrage können Sie Ihre Angebote überprüfen und der Politik zeigen, was bisher gut bei den Unternehmen angekommen ist. Am besten ist es, wenn Sie Ihre Unternehmen regelmäßig, zum Beispiel alle zwei Jahre befragen. Diese Ergebnisse sind Gold wert. Denn sie sind die Argumentationsgrundlage für Ihre nächsten Schritte.

Hier finden Sie weitere Blogbeiträge

Charlotte Lennardt

Möchten Sie auch Ihre Unternehmen befragen? Lassen Sie uns gern dazu austauschen – ich freue mich auf Ihre Mail.